Mein Feenstaub

2 getrocknete Blumen | Lass mir eine Blume da
Dienstag, 30. Juli 2013 /
Vor Kurzem hatte ich den wundersüßen Phil Maximilian vor meiner Kamera gemeinsam mit seinen Eltern Anna-Katharina und Marcel. Er war nur kurze 3 Wochen auf der Welt und noch gar nicht so begeistert von ihr (wegen eines kleinen Schnupfens). Dennoch sind einige süße Bilder dabei rausgekommen - und ich habe wieder mals aufs Neue gemerkt, wie sehr ich Baby- und Neugeborenenfotografie liebe. So wie jedesmal, wenn ich so ein "Wunder in Miniatur-Ausgabe" vor meiner Linse haben darf.

Living on a prayer

0 getrocknete Blumen | Lass mir eine Blume da
Mittwoch, 17. Juli 2013 /


Wieder einmal rückt mein Geburtstag näher. Dann geht's ans Eingemachte und die Teenie-Zeit ist endgültig vorbei (war sie das nicht schon lange?). Was folgt, steht weiterhin in den Sternen, auch wenn mich so langsam die leise Ahnung beschleicht, dass nicht einmal die es wissen. Bis dahin: halten wir uns mal an das Handfeste! Meine Unibewerbungen sind verschickt, nun wartet mein Briefkasten auf eine Antwort und ich mit ihm. Wahrscheinlich lassen die mal wieder auf sich warten - armer Briefkasten. Und nichts mit der Handfestigkeit. Wir werden sehen, ob das beim nächsten Versuch besser klappt...
Und jedes Künstlerleben ist ein kleiner oder großer Krieg, angefangen bei einem selbst und den eigenen Beschränkungen. Um zu erreichen, was man sich vorgenommen hat, braucht man vor allem Ehrgeiz, dann Talent, Wissen und schließlich eine Chance.
Das Spiel des Engels - Carlos Ruiz Zafón

Hold it

5 getrocknete Blumen | Lass mir eine Blume da
Sonntag, 19. Mai 2013 /
 
Vor Kurzem habe ich in der Nähe von Heidelberg meinen absoluten Lieblingsplatz gefunden. Die Thingstätte ist einigen von euch sicher ein Begriff oder vielleicht auch schon bekannt. Ich persönlich finde sie einfach umwerfend, auch wenn der Grund, aus dem sie entstanden ist, wirklich nicht erfreulich ist. Ich bin öfters hochgefahren, einfach nur um mich hinzusetzen, die ruhige Atmosphäre in mich aufzusaugen, ein wenig mit der Kamera rumzuspielen und ein Buch zu lesen. Vielleicht zieht's euch ja auch mal dort hin? Übrigens kann man nicht nur entspannt durch den Wald schlendern, sondern auch ein Wettrennen die Treppen hinauf anzetteln und oben entkräftigt und außer Atem auf den Boden sinken, nur so....